Parndorf vs Admira Juniors

Am 26. Spieltag der Regionalliga Ost kam es zum Duell zweier Tabellennachbarn zwischen dem SC/ESV Parndorf 1919 und den Admira Juniors. Die wichtige Partie für beide Teams war von Beginn an kampfbetont, beide Mannschaften kamen im ersten Durchgang zu der einen oder anderen Tormöglichkeit. Nach der Pause gingen die Admira Juniors durch einen Nachschuss von Kadlec in Front (63.), die Gäste vergaben danach Chancen auf eine höhere Führung. Die Rapp-Elf glich zu Beginn der Schlussphase im zweiten Durchgang durch Urgela aus (71.), am Ende blieb es beim Unentschieden.


Rund 350 Zuschauer sahen im Heidebodenstadion von der ersten Minute an ein intensives Match, die Gäste waren mit einer jungen Truppe angetreten und zeigten von Beginn an viel Einsatz. Die Partie wurde von den Zweikämpfen geprägt, spielerische Highlights waren dagegen im ersten Abschnitt weitgehend Mangelware. Die Rapp-Elf wurde bei Standards und hohen Bällen nach vorne gefährlich, die Gäste verteidigten in diesen Situationen aber gut und ließen nur wenig zu. Auch die Szanto-Elf versuchte in der offensive Akzente zu setzen, spielerisch lief es bei den Juniors aber schon einmal besser und die Heimelf verteidigte ebenfalls gut. So blieb es bis zur Pause beim torlosen Zwischenstand.

Im zweiten Abschnitt blieb das Spiel weiterhin kampfbetont, die Heimischen agierten weiter mit hohen Bällen zur Spitze und wurden zu meist bei ruhenden Bällen gefährlich. Die Admira Juniors kamen auch zu den ersten Gelegenheiten und gingen Mitte des zweiten Durchganges in Front. Nach einer schönen Aktion über die linke Seite und Flanke in die Gefahrenzone war Kadlec zur Stelle, der Offensivmann verwertete den Abpraller seines Kollegen und schob das runde Leder aus drei Metern zum 1:0 für die Admira Juniors über die Linie. Die Admira kam nach dem Führungstreffer zu zwei sehr guten Chancen auf das zweite Tor, Parndorf reagierte auf den Rückstand und versuchte Druck auszuüben. Die Heimelf glich auch zu Beginn der Schlussphase aus, nach einem Standard bekamen die Gäste den Ball nicht weit genug weg, nach der zweiten Flanke netzte Sturmtank Urgela zum 1:1 ein (71.). Beide Seiten konnten danach nicht den Lucky-Punch setzen, es blieb beim 1:1, das der Rapp-Elf nicht wirklich weiterhalf.

Hier die Spieldetails vom Heimremis gegen die Admira Juniors.

Weiter geht es bereits kommenden Freitag, den 17. Mai 2019 – auf der heimischen Anlage empfängt man den Tabellenführer ASK Ebreichsdorf, Anpfiff ist wie gewohnt um 19 Uhr.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 28. September 2019 Beginn 18:00
Pinkafeld
Pinkafeld
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 28. September 2019 Beginn 16:00
Pinkafeld Res
Pinkafeld Res
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

 Justin Mikats
Justin Mikats
... wird 19 Jahre alt.
In 2 Tag(en) am 24. September 2019
(* 24. 09. 2000)
Back to Top