Nichts wurde es für die Parndorfer Ostliga-Kicker aus dem erhofften Auftaktsieg gegen Rapid Wien II. Die Schweitzer-Elf war den Grün-Weißen in allen Belangen unterlegen und verloren verdient mit 0:2. "Rapid war die bessere Mannschaft. Wir haben zu viele Fehler gemacht und die sind bestraft worden", meinte Trainer Norbert Schweitzer nach dem Spiel. Bevor es für die Parndorfer in zwei Wochen gegen die Vienna weitergeht – ist man in der zweiten Runde spielfrei und testet gegen Wienerberg…

Mit Selbstvertrauen wollten die Parndorfer ins Spiel gegen Rapid Wien II gehen. Die Grün-Weißen hingegen hatten nach der 3:8-Pleite aus der Vorsaison mit der Schweitzer-Elf noch eine Rechnung offen. Von Beginn an waren die Parndorfer den Gästen aus Wien unterlegen. Zu viele Abspielfehler, kaum Bewegung ohne Ball und auch in den Zweikämpfen waren Kapitän Thomas Jusits & Co. unterlegen. Die Rapidler stellten die Parndorfer zu und setzten den ballführenden Spieler immer wieder gekonnt unter Druck. Doch so richtig gefährlich schafften es die Rapidler nicht vors Tor von Stefan Krell. Einzig bei einem Kovacec-Schuss musste sich der Parndorfer Schlussmann auszeichnen. Nach 31 Minuten schickte Schiedsrichter Markus Katona die Spieler erstmals in die Kabine – das Gewitter über dem Heidebodenstadion war zu heftig. Aber auch nach der zehnminütigen Pause wachten die Heimischen nicht auf. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel trafen die Raipdler mit dem ersten gefährlichen Angriff. Stanglpass auf Alex Sobczyk und der lässt Stefan Krell keine Chance – 1:0 (49.). Eine kalte Dusche für die Schweitzer-Elf. Aber es kam noch schlimmer. Die Parndorfer kamen immer mehr unter Druck und abermals war es Alex Sobcyzk, der nach einem Pass in die Mitte richtig stand und den Ball zum 2:0 über die Linie drückte (67.). Die Parndorfer hatten außer zwei Schüsschen auf das Rapid-Tor nichts mehr entgegenzusetzen und verloren dann auch noch Daniel Gruber. Der Debütant musste nach nur vier Minuten wegen einem Foul an Dino Kovacec mit der roten Karte vom Feld. Am Spielstand änderte sich nichts mehr – die Parndorfer verloren also ihr Auftaktspiel der heißesten Liga Österreichs gegen Rapid Wien II klar mit 0:2.

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top