Die siebente Runde in der heißesten Liga Österreichs geht am Freitag für die Parndorfer Kicker über die Bühne. Gegner der Slezak-Elf ist Rapid Wien II. Geht es nach der Tabelle eine klare Angelegeheit für Krell & Co., doch die jungen Rapidler darf man nicht unterschätzen…





Sechs Runden sind in der Regionalliga Ost bereits wieder gespielt. Die Parndorfer sind mit drei Siegen und drei Remis weiter ungeschlagen und konnten sich nach dem 3:0-Auswärtssieg über Schwechat sogar wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben. Eines ist in den bisherigen Spielen aber aufgefallen – die Parndorfer mussten immer viel Geduld mitbringen und konnten ihre Spiele eigentlich meistens in den letzten 20 Minuten entscheiden. Vor allem Jolly Joker Tobias Petritsch hat mit seinen vier Treffern einen großen Anteil an dieser Statistik. Denn der junge Angreifer traf gleich viermal nach seiner Einwechslung. Zuletzt gegen Schwechat sogar im Doppelpack und sicherte so den Parndorfern mehrere Punkte. Heute geht es um 19 Uhr im Heidebodenstadion gegen Rapid Wien II. Die Rapidler gelten in der heißesten Liga zu einer der spielstärksten Mannschaften. Bislang lief es bei den Grün-Weißen aber nicht nach Wunsch – nur ein Sieg und ein Remis bedeuten den vorletzten Tabellenplatz. „Ein Amateur-Klub ist nicht einfach zu spielen“, weiß Parndorfs Trainer Richard Slezak, „das haben wir schon gegen St. Pölten gesehen und gegen Rapid wird das nicht anders werden. Aber wir wollen im Heimspiel drei Punkte holen.“ Rapids Coach Michael Steiner: „Wir werden konsequent unseren Fußball weiterspielen,
wenn wir dann auch noch im Abschluss effektiver werden, können wir jeden Gegner ärgern. Die Ergebnisse werden schon kommen, um den Erhalt in der Liga zu sichern.“ Den Parndorfern streut der Ex-Bundesliga-Coach Rosen: „Das Team ist gefestigt und stabil, die Aufgabe einen Punkt zu holen wird nicht leicht werden. Parndorf ist für mich die beste Mannschaft in der Liga.“ Das muss die Slezak-Elf heute im Heidebodenstadion beweisen – am besten gleich mit dem nächsten Heimsieg! In den letzten drei Spielen waren die Ergebnisse ausgeglichen – ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage waren für die Parndorfer gegen die Rapidler drinnen.

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top