Bereits gegen Draßburg konnte Parndorf II die Chancen nicht in Tore ummünzen und auch im gestrigen Heimspiel gegen Deutschkreutz hatte die Hafner-Elf wieder unzählige Möglichkeiten. Am Ende schaute aber nur ein 2:2 gegen den Tabellennachzügler heraus. "Wir bekommen zu viele Tore und vorne kreieren wir zwar viele Chancen, aber vergebn einfach zu viele", so Hafner.


Das Spiel gegen Deutschkreutz war eigentlich ein Spiegelbild des Draßburg-Spiels. Die Parndorfer diktierten das Match – konnten allerdings nicht ihre Torchancen in Tore umwandeln. Lukas Umprecht brachte in der 13. Minute die Heimischen mit 1:0 in Führung, doch vor dem Pausenpfiff bekam die Hafner-Elf wieder einen vermeidbaren Gegentreffer. Nach dem Seitenwechsel ging der Underdog sogar in Führung (60.). Die Parndorfer wussten allerdings postwenden die Antwort. Mario Juric traf mit seinem siebenten Saisontreffer zum 2:2. Am Ende der Partie hatten die Heimischen wieder Pech im Abschluss – entweder stand ein eigener Spieler im Weg oder Deutschkreutz-Goalie Dank zauberte den Ball aus dem Kasten. "Wir haben uns einen Sieg vorgenommen. Am Ende wurde es nur ein 2:2. Das Spiel war nicht schlecht, aber wir bekommen zu viele Gegentore", erklärt Trainer Paul Hafner, "und vorne brauchen wir zu viele Chancen um einen Treffer zu erzielen. Positiv stimmt mich aber, dass wir sehr viele Möglichkeiten herausspielen." Am Wochenende ist Parndorf II spielfrei in der Meisterschaft.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 15:00
SC Bad Sauerbrunn
SC Bad Sauerbrunn
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 13:00
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top