Parndorf II vs SC Pinkafeld

In der Burgenlandliga empfing der Tabellenzehnte der SC/ESV Parndorf II in der 18. Runde den Tabellenzweiten aus dem Südburgenland, den SC Pinkafeld. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen.


Beide Teams boten den rund 100 Zusehern im Heidebodenstadion eine tolle und abwechslungsreiche Samstagspartie.

Gleich in den ersten Minuten bearbeitete die Firmkranz-Elf die gegnerische Abwehr, agierte in den Zweikämpfen aggressiver und zog ihr Spiel organisiert und kompakt auf. Leszkovich nutzte relativ früh einen kapitalen Fehler in der Hintermannschaft der Südburgenländer, er netzte prompt zum 1:0 ein. Die Heimelf war in der Folge das bessere Team, doch auch Pinkafeld kam kurz vor der Halbzeit wieder besser ins Spiel und so lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Kurz vor der Halbzeit schockten die Hausherren die Südburgenländer dann erneut, Regner versenkte einen Freistoß direkt zum 2:0!

In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste dann alles auf eine Karte, man hatte auch nach einer guten Stunde die große Torchance, dass Spiel wieder offen zu gestalten, doch dem sonst so souveränen Sturmtank Kosnik versagten vom Elferpunkt die Nerven. Nach 84 Spielminuten kassierte noch Pahr den gelb-roten Karton von Schiedsrichter Radl und konnte seinen Teamkollegen in der verbleibenden Zeit nicht mehr helfen, es wurde also noch schwieriger für Pinkafeld. Danach beendete der Referee das Spiel und Parndorf II durfte nach einem 2:0 über drei wichtige Punkte im Heidebodenstadion jubeln.

"Eine tolle Burgenlandligapartie, man sieht, warum die Pinkafelder so weit oben stehen. Wir haben heute allerdings sehr gut gespielt, hatten in Halbzeit zwei auch das Glück etwas auf unsere Seite", war Parndorfs Trainer Firmkranz zufrieden.

Hier die Spieldetails vom Heimspiel der Parndorf II gegen den SC Pinkafeld.

Auch die Parndorf III feierte einen vollen Erfolg gegen die Reserve des SC Pinkafeld und konnte das Vorspiel eindrucksvoll mit 6:1 (2:0) für sich entscheiden.

Hier die Spieldetails vom Heimspiel der Parndorf III gegen SC Pinkafeld.

Kommenden Samstag steht für die Parndorf II und III eine Reise ins Südburgenland an, es geht zum SV Oberwart, Anpfiff ist um 17 Uhr beziehungsweise 15 Uhr.

Spielankünder Kampfmannschaft

Spielankünder Parndorf II

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top