Nach dem 0:1 im Hinspiel er Relegation gegen den LASK stehen die Parndorfer am Donnerstag auf der Gugl unter Druck. Ein Sieg muss für die Hafner-Elf her - alles andere würde den Abstieg in die Regionalliga Ost fixieren. Diesen Gang in die Ostliga wollen sich Kapitän Roman Kummerer & Co. ersparen. Immerhin wissen die Parndorfer ja aus dem Vorjahr wie man in Linz gewinnt. Dieses Mal heißt der Gegner eben nicht Blau Weiß Linz, sondern LASK …

Das Hinspiel in der Relegation hat der LASK mit 1:0 gewonnen im Heidebodenstadion. Die Parndorfer waren in diesem Duell mit den Linzern zwar nicht chancenlos, aber können von Glück reden nur mit 0:1 verloren zu haben. Parallelen zum Duell in der letzten Relegation mit Blau-Weiß Linz - auch damals hatten die Linzer zweimal Aluminium getroffen. Der LASK am Dienstag gar dreimal. Auf der Gugl muss also ein Sieg her. Auch ein 1:0 wäre nicht schlecht, dann würde es eine Verlängerung mit einem eventuellen Elfmeterschießen geben. "Wir fahren sicher nicht nach Linz um dem LASK zum Aufstieg zu gratulieren", lautet der Tenor der Parndorfer Spieler, "wir wollen in der Ersten Liga bleiben." Auch Trainer Paul Hafner ist vom Klassenerhalt überzeugt: "Wir haben in der Ersten Liga vor allem auswärts oft überzeugen können. Wie auch der 4:2-Sieg gegen Mattersburg oder das 4:5 gegen St. Pölten gezeigt haben." Auf alle Fälle wird es auf der Gugl am Donnerstag, Anpfiff ist um 19.08 Uhr, ein heißer Tanz werden. Der LASK ist noch lange nicht aufgestiegen.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 31. August 2019 Beginn 16:30
Horitschon
Horitschon
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 31. August 2019 Beginn 14:30
Horitschon Res
Horitschon Res
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top