4F7A3759Auch im dritten Spiel gegen Altach konnten die Parndorfer keinen Punkt erobern. Die Mannschaft von Trainer Paul Hafner musste sich dem Tabellenführer mit 0:3 geschlagen geben. Obwohl die Vorarlberger eigentlich um nichts besser waren als die Parndorfer.

Das Spiel begann nämlich mit einer Chance für die Heimischen – doch Sebastian Wimmers Fernschuss ging nur knapp am Tor von Altach Goalie Kobras vorbei. Der erste Warnschuss der Hafner-Elf. Nach nur zehn Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Tor der Heimischen. Prutsch verlor im Mittelfeld den Ball, dann ging es schnell bei den Altachern. Tajouri auf Schreiner – Stanglpass zur Mitte und da stand 4F7A3743Luxbacher im Fünfer völlig frei und schob den Ball zum 1:0 für Altach ins Tor. Die Parndorfer Defensive war da leider nicht sichtbar. Die Antwort der Parndorfer kam aber prompt. Eckball für die Burgenländer. Der Ball kam zu Jürgen Prutsch, doch dessen Schuss geht wieder nur knapp am Tor der Vorarlberger vorbei. Pech für die Parndorfer.
Vor allem in der Hintermannschaft passierten der Hafner-Elf viele Fehler. Nach einem Fehler von Patrick Baumeister ging Altachs Harrer auf und davon, doch Goalie Kuru besserte das Missgeschick Baumeisters wieder aus. Es blieb beim 1:0 für Altach.
Die größte Chance auf den Ausgleich vergab Verteidiger David Dornhackl. Sein Kopfball aus kurzer Distanz ging allerdings knapp am Tor vorbei. Die Altacher machten es da besser. Freistoß von Harrer – Kummerer verlängerte den Ball und Jäger stand völlig frei an der zweiten Stange und stellte in der 33. Minute auf 2:0 für Altach.
Die Heimischen probierten es zwar noch einmal vor dem Seitenwechsel, doch wieder war es Dornhackl der an Kobras scheiterte.
Die zweite Halbzeit war bei weitem nicht so spannend wie die erste Hälfte. Beide Teams hatten bereits den Schongang drinnen und kamen nur zu wenigen Chancen. Einen Aufreger gab es trotzdem noch im Strafraum der Altacher. Julian Salamon wurde im Strafraum von einem Altacher Verteidiger gehalten und zu Boden gerissen, doch Schiedsrichter Harkam ließ weiterspielen. Das hätte vielleicht noch einmal spannend werden können.
In der 90. Minute dann aber der Schlusspunkt. Dorta zirkelte einen Freistoß zum 3:0 ins Netz. Goalie Kuru machte bei diesem Kunstschuss aber keine gute Figur. Nach sieben ungeschlagenen Heimspielen schlichen die Parndorfer erstmals wieder als Verlierer vom Platz. Bereits am Dienstag geht es zum wichtigen Auswärtsspiel gegen Horn. Da ist mindestens ein Punkt Pflicht!

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 31. August 2019 Beginn 16:30
Horitschon
Horitschon
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 31. August 2019 Beginn 14:30
Horitschon Res
Horitschon Res
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top