Auf geht’s in das Finale der Frühjahrsvorbereitung

Die Parndorfer Kampfmannschaft testete vergangenen Samstag gegen den Nachbarn und Regionalligisten ASK/BSC Bruck an der Leitha auf Naturrasen und gewann mit 3:2, verlor aber zwei Spieler mit Verletzungen: Felix Wendelin und Christian Haider fallen aus.


In einem sehr guten Testmatch auf Naturrasen setzte sich die Hafner/Pammer-Elf mit 3:2 gegen den Nachbarn aus Bruck an der Leitha durch. Das Bittere dabei: Christian Haider erlitt einen offenen Nasenbeinbruch, sowie schied Felix Wendelin mit einem Cut aus. „Das tut sehr weh. Wenn sich in einem Spiel gleich zwei Leute verletzen, dann ist das nicht lustig“, jammerte Coach Paul Hafner. Während Wendelin lediglich nur eine Woche aussetzen muss, wackelt für Haider der Start in die Rückrunde. „Man kann echt nicht sagen, wann er wieder spielen kann“, so Hafner. Für Hafner selbst war der Sieg bzw. das Ergebnis nicht so wichtig. „Das Team hat die taktischen Vorgaben hervorragen umgesetzt. So wie gegen Kottingbrunn hat das gegen Bruck sehr gut geklappt.“ Auch gegen Gattendorf machte sich das Parndorfer Betreuerteam positive Notizen – trotz der überraschenden 1:2 Niederlage gegen den 2. Liga Nord-Klub.

Am Freitag steht nun die Generalprobe gegen den ASK Mannersdorf (1. Landesliga Niederösterreich), wo seit kurzem mit Manfred Wachter ein bekanntes Gesicht die Cheftrainerposition inne hat. Die Partie wird aller Voraussicht nach in Mannersdorf auf Naturrasen stattfinden. „Sollte es aber regnen und die Partie gefährdet sein, haben wir auch sicherheitshalber den Platz in Schwadorf reserviert“, berichtete Hafner. Die Reservemannschaft von Trainer Wolfgang Fischer gastiert zum abschließenden Probegalopp kommenden Samstag bei der U23 des SC Frauenkirchen in der Thermenarena Frauenkirchen, Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top