Hundertjahrfeier des SC/ESV Parndorf 1919

Der SC/ESV Parndorf 1919 wird in diesem Jahr 100 Jahre jung. Dieses Jubiläum werden wir im Rahmen eines Festwochenendes von 28. bis 30. Juni 2019 feiern. Weitere Infos hier...

Stefan Rapp

Der SC/ESV Parndorf 1919 hat einen neuen Trainer. Er heißt Stefan Rapp und folgt Kurt Jusits nach, der bekanntlich sowie einvernehmlich zum SV Horn in die 2. Bundesliga gewechselt ist.


Stefan Rapp war zuletzt Cheftrainer bei der Profimannschaft des SV Kapfenberg in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs aktiv. Der in Neusiedl am See lebende gebürtige 46-Jährige Tiroler, der momentan auch auf der UEFA-Pro-Lizenz Ausbildung verweilt, soll die erfolgreiche Arbeit vom abgewanderten Trainer Kurt Jusits weiterführen und die Mannschaft im Mittelfeld der Regionalliga Ost etablieren. Zudem soll sich der neue Cheftrainer in das bestehende Nachwuchskonzept rund um den Trainerstab sowie dem Sportlichen Leiter Paul Hafner und Nachwuchsleiter Michael Lidy, mit dem Hauptaugenmerk auf die bestmögliche Förderung der aufstrebenden Youngsters eingliedern.

Die Laufbahn von Stefan Rapp

Der ehemalige Profi mit Stationen bei SW Bregenz, FC Lustenau und der SpG Wattens/Wacker startete seine Trainerkarriere 2007 als Spielertrainer beim SV Absam, ehe er 2009 zum SC Schwaz wechselte.

Nach einem Jahr in Schwaz wurde er 2010 Individualtrainer bei Wacker Innsbruck, wo er zum Trainerstab von Walter Kogler und darauf von Roland Kirchler gehörte.

2013 wechselte Rapp dann zum SC Ritzing ins Burgenland, wo er zunächst als Co-Trainer arbeitete. Ein Jahr darauf wurde er zum Cheftrainer berufen und führte die Burgenländer 2014/15 zum Meistertitel in der Regionalliga Ost. Aufgrund der vorausgegangenen Insolvenz wurde dem SC Ritzing jedoch die Lizenz verweigert und der Spielbetrieb in der Erste Liga verwehrt. Nach neuerlicher Insolvenz trat Rapp im Frühling 2016 als Trainer bei den Mittelburgenländer zurück. Im Sommer 2017 betreute der sympathische Tiroler mit Gregor Pötscher das Trainingscamp der vereinslosen Fußballprofis, ehe er im Juli 2017 das Traineramt bei den KSV Amateuren aufnahm. Nach rund einem Monat wurde Rapp, nach Rücktritt vom damaligen Cheftrainer Robert Pflug zum Cheftrainer der Profimannschaft des SV Kapfenberg befördert und war zuletzt bis Mitte Mai 2018 dort tätig.

Der Startschuss für die Frühjahrsvorbereitung folgt am Montag, den 14. Jänner 2019 am Kunstrasen in Schwadorf. Das erste Testspiel findet am Samstag, den 26. Jänner 2019 um 13:00 Uhr am Kunstrasen Schwadorf gegen den von Ex-Parndorf-Trainer Norbert Schweitzer betreuten Wiener Sportclub statt.

Punkto Neuzugänge kann man bisher die Verpflichtung eines jungen Burgenländers vermelden. Der 17-Jährige Schattendorfer Peter Trimmel, ein aufstrebender Youngster, auch Spieler der Akademie Burgenland, einsetzbar im Mittelfeld, stoßt nach Parndorf.

Herzlich Willkommen beim SC/ESV Parndorf 1919, lieber Stefan sowie viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben!

Spielankünder Kampfmannschaft

Spielankünder Parndorf II

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top