Jolly-Joker Ljubic fixiert in der Verlängerung den 2:1-Sieg!

Ein hartes Stück Arbeit war die erste Cuprunde für die Parndorfer Ostliga-Kicker. Immerhin musste man gegen den amtierenden Meister der heißesten Liga Österreichs ran. Aber die Hafner-Elf steckte die schnelle Führung der Vienna gut weg und hatte durch Emir Dilic die richtige Antwort parat. Am Ende sorgte dann Kristian Ljubic für den Parndorfer Sieg in der Verlängerung. Jetzt will man in der zweiten Runde einen Bundesligaverein.

Die Vienna kam als Unbekannte nach Parndorf. Immerhin mussten die Döblinger nach dem Meistertitel in der heißesten Liga Österreichs, jetzt den schweren Gang in die 2. Landesliga antreten. Der WFV versetzte die Döblinger nach dem Rekurs in die 5. Leistungsstufe. Daher waren die Blau-Gelben wie eine Wundertüte – mit Mensur Kurtisi, Markus Katzer, Patrick Kostner, Mario Juric und Okan Celik konnte man trotzdem einige Routiniers aufbieten. Die ersten Minuten gehörten dann auch mit einigen Chancen den Gästen aus Döbling. Der erste Treffer im Spiel fiel dann in der elften Minute. Kapitän Markus Katzer war nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle und stellte auf 1:0 für die Döblinger. Doch die Antwort der Parndorfer kam prompt. Fehler in der Hintermannschaft der Vienna und Emir Dilic überhob Keeper Patrick Kostner zum 1:1-Ausgleich. Bis zur Pause war das Spiel dann ausgeglichen und gelang kein weiterer Treffer.
Die Parndorfer erwischten im zweiten Spielabschnitt den besseren Start und überrumpelten die Vienna. Doch Fridrikas & Dilic brachten den Ball nicht im Tor der Döblinger unter. Die Kleer-Elf war angezählt – wankte – fiel aber nicht. Somit musste in diesem Duell die Verlängerung entscheiden. Hier hatte ganz klar die Vienna die beste Möglichkeit, doch Parndorfs Schlussmann Christian Weidinger konnte parieren. Als alles schon mit einem Elfmeterschießen rechnete schlugen die Heimischen zu. Den Schuss von Andreas Steinhöfer konnte Kostner noch halten – gegen den Nachschuss von Kristian Ljubic war der Vienna-Keeper aber machtlos. Parndorf führte 2:1 und spielte die Partie danach trocken nach Hause. Jetzt wünschen sich Hafner & Co. natürlich einen Bundesligisten – allerdings nicht schon wieder den LASK…

Zusätzliche Information

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie hier

OK

Datenschutzbestimmungen


Ich stimme zu, dass die von mir auf dieser Website eingetragenen Daten von der www.sc-esv-parndorf.at-Redaktion zum Zweck der Zusendung von Angeboten, Dienstleistungen oder anderer Aktivitäten, die im Zusammenhang mit dem SC/ESV Parndorf 1919 stehen, verarbeitet werden.

Für die www.sc-esv-parndorf.at-Redaktion hat der Schutz Ihrer persönlichen Daten oberste Priorität. Ihre Einverständniserklärung können Sie an all jenen Stellen unserer Internetseiten abgeben, an denen personenbezogene Daten abgerufen werden. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung zu jedem späteren Zeitpunkt per E-Mail an uns widerrufen. Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden stets unter Beachtung der österreichischen Datenschutzvorschriften gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die www.sc-esv-parndorf.at-Redaktion wahrt die Vertraulichkeit Ihrer Daten und wird sie nicht verkaufen, vermieten oder sonst wie Dritten zur Verfügung stellen.

Cookies


Cookies sind Informationen über die besuchte Internetseite, die vom Web-Browser auf der Festplatte des Computers in einer Textdatei abgelegt werden. Diese Dateien enthalten unter anderem den Namen der aufgerufenen Webseite, von wo aus Cookies verschickt werden. Sie können nur von diesem Server wieder angefordert werden. Eine der wichtigsten Funktionen von Cookies ist das Speichern persönlicher Einstellungen für bestimmte Webseiten. Wird diese Webseite später wieder besucht, müssen persönliche Einstellungen nicht noch einmal eingegeben werden.

Cookies können von niemand anderem als vom Absender gelesen werden und sind nicht gefährlich. Sie können keinen ausführbaren Programmcode und damit auch keine Viren oder sonstige gefährliche Programme enthalten. Cookies können nur selbst wieder gelesen werden und dabei keine anderen Daten von der Festplatte auslesen oder ausspionieren. Auch können Cookies nichts auf Ihre Festplatte schreiben.

Cookies dienen einerseits der Personalisierung einer Internetseite und erleichtern die Auffindbarkeit von Informationen. Andererseits wird die Auswertung von Cookies für statistische Zwecke genützt, um die Kundenfreundlichkeit weiter zu verbessern. Selbstverständlich werden über die genannten Zwecke hinaus keine mit Cookies in Zusammenhang stehenden Informationen an Dritte weitergegeben.